Arthur H. Penn

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Theater- und Filmregisseur; * 27. September 1922 in Philadelphia, Pennsylvania

    Der Bruder des Fotografen Irving Penn wurde zunächst als Broadway-Regisseur bekannt. In den sechziger Jahren konzentrierte er sich vor allem aufs Filmen. 1967 entstand der Streifen, der ihn weltbekannt machte: "Bonnie und Clyde" (1967), ein Werk, in dem er erstmals versuchte, die Amerikaner zu einer kritischen Haltung ihren Idealen und ihrer Geschichte gegenüber zu ermutigen. Diese Absicht zieht sich auch durch die folgenden Filme hindurch, so auch in dem 1969 entstandenen Film "Little Big Man", einem ungewöhnlichen Western. Ein weiterer Kassenschlager war der Streifen "Alices Restaurant" (1969), der auch infolge der Filmmusik Beachtung fand.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!