Werkstoff

    Aus WISSEN-digital.de

    Material, aus dem durch Be- und Verarbeitung Halbfertig- und Fertigprodukte hergestellt werden.

    Die großen Werkstoffgruppen sind:

    Eisenwerkstoffe, Eisen-Kohlenstoff-Legierungen, die schmiedbar sind, bezeichnet man als Stähle. Werkstoffe mit mehr als 2 % Kohlenstoff müssen in der Regel vergossen oder spanend bearbeitet werden, um die gewünschte Form zu erhalten. Gusseisen weist - bis auf einige Ausnahmen - nur eine geringe Zugfestigkeit auf. Stahl ist zäh, immer warm, und bei niedrigem Kohlenstoffgehalt auch kalt umformbar. Durch Wärmebehandlung (Härten) lässt sich seine Festigkeit erheblich steigern.

    Nichteisenmetalle (NE-Metalle) wie Kupfer- und Kupferlegierungen, Nickel und Nickellegierungen, Aluminium, Magnesium, Titan und deren Legierungen, Zinn, Zink und Blei und Legierungen aus ihnen.

    Anorganische nichtmetallische Werkstoffe wie Glas, Keramik, Kohlewerkstoffe, nichtoxidische Hartstoffe und Halbleitermaterialien.

    Kunststoffe.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.