Theoderich der Große (Ostgoten)

    Aus WISSEN-digital.de

    König der Ostgoten; * um 453 in Pannonien, † 30. August 526 in Ravenna

    Datei:THEO0029.jpg
    Theoderich-Münze aus dem 6. Jh.

    Theoderich wuchs als Geisel am oströmischen Hof in Konstantinopel auf und wurde 474 als Nachfolger seines Vaters zum König gewählt. Er belagerte im Auftrag des oströmischen Kaisers Zenon König Odoaker in Ravenna, den er zunächst zu seinem Mitregenten machte, ihn im Anschluss aber ermordete. Theoderich wurde Regent in Italien - in Stellvertretung des byzantinischen Kaisers. Erst 497 wurde er allerdings von Ostrom als König anerkannt. Er machte Ravenna zu seiner Residenzstadt. Auf seine Initiative geht die Verbindung antiker und germanischer Traditionen mit dem Christentum zurück. Mit Cassiodor und Boethius setzte er Römer auf wichtige Verwaltungsposten. Unter seiner Herrschaft erlebte Oberitalien eine Blütezeit. Theoderich wurde bald nach seinem Tod als Dietrich von Bern zur Sagengestalt.

    KALENDERBLATT - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!