Spitzmausartige

    Aus WISSEN-digital.de

    (Soricoidea)

    Spitzmausartige sind in knapp 250 Arten über die gemäßigten, subtropischen und tropischen Gebiete der gesamten Welt verbreitet und haben sich den unterschiedlichsten Lebensräumen ideal angepasst.

    Zu den Spitzmausartigen gehören kleine Insektenfresser, die einen Großteil ihres Lebens unter der Erde verbringen, weshalb bei den meisten Arten die Augen stark zurückgebildet sind. Dafür zeichnen sie sich durch einen feinen Geruchssinn aus. Einige Arten (die Maulwürfe) haben Grabschaufeln ausgebildet, mit deren Hilfe sie ein unterirdisches Gangsystem anlegen.

    Alle Spitzmausartigen ernähren sich vornehmlich von Insekten und gelten daher als nützliche Kleinsäuger.

    Je nach Größe und Verbreitungsgebiet findet die Paarung zu unterschiedlichen Zeiten statt. Auch die Dauer der Tragzeit variiert von Art zu Art.

    Systematik

    Überfamilie aus der Ordnung der Insektenfresser (Insectivora).

    Familien:

    Maulwürfe (Talpidae)

    Spitzmäuse (Soricidae)

    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!