Insektenfresser

    Aus WISSEN-digital.de

    (Insectivora)

    Insektenfresser sind die urtümlichsten der heute lebenden höheren Säugetiere. Aus den Reihen dieser uralten (bis in die Kreide-Zeit zurückreichenden) Tiergruppe haben sich alle anderen Säugetiere entwickelt. Sie kommen - außer in Australien und in den Polargebieten - auf der ganzen Welt vor.

    Die Körperform der Insektenfresser ist je nach Lebensweise unterschiedlich; gemeinsam sind den Vertretern dieser Tierordnung nur die relativ kurzen Beine und die langen Schnauzen. Ihr kleinen spitzen Zähne sind ihrer Ernährungsweise angepasst, sie ernähren sich jedoch nicht nur von Insekten, sondern fressen auch Würmer, Krebse und Schnecken, Obst und andere pflanzliche Nahrung. Gegebenenfalls (z.B. beim Fallenfang) gehen Insectivora auch an vom Menschen fabrizierte Nahrung wie Mehl, Brot und Käse.

    Systematik

    Ordnung aus der Klasse der höheren Säugetiere (Mammalia).

    Die Ordnung besteht aus sieben Familien:

    Borstenigel oder Tanreks (Tenrecidae)

    Goldmulle (Chrysochloridae)

    Igel (Erinaceidae)

    Maulwürfe (Talpidae)

    Otterspitzmäuse (Potamogalidae)

    Schlitzrüssler (Solenodontidae)

    Spitzmäuse (Soricidae)

    Früher zählte man auch die Rüsselspringer (Macrocelididae) zu den Insektenfressern.

    KALENDERBLATT - 30. November

    1936 Die Hitlerjugend, Jugendorganisation der NSDAP, wird gesetzlich verankert. Die Mitgliedschaft ist für alle 10- bis 18-Jährigen Pflicht.
    1939 Der finnisch-sowjetische Winterkrieg bricht aus.
    1948 Berlin wird mit der Absetzung des bisherigen Magistrats im Sowjetsektor durch die SED endgültig in Ost und West gespalten.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!