Sir John Kendrew

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Chemiker; * 24. März 1917 in Oxford, † 23. August 1997 in Cambridge

    ab 1939 Forschungen über Reaktionskinetik am Institut für physikalische Chemie in Cambridge; ab 1940 arbeitete Kendrew im Luftfahrtministerium und im Hauptquartier der Luftwaffe, z.T. in Südostasien, am Radar.

    Kendrew erhielt 1962 den Nobelpreis für Chemie für die Strukturanalyse der globularen Proteine.

    Der Kern seiner Forschungen über die Struktur der Proteine bestand in der Röntgenstrahlenanalyse des Myoglobins, eines roten Muskelfarbstoffes. Unter Verwendung des Prinzips der Beugung von Röntgenstrahlen an Kristallen konnte Kendrew die Struktur des aus über 1 000 Atomen bestehenden Myoglobins sehr genau darstellen. Dies führte 1957 zur Aufstellung eines dreidimensionalen Modells des Myoglobins in der Größenordnung von 6 Ängström (1 Ängström ist der zehnmillionste Teil eines Millimeters).

    Kalenderblatt - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".