Sir John Kendrew

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Chemiker; * 24. März 1917 in Oxford, † 23. August 1997 in Cambridge

    ab 1939 Forschungen über Reaktionskinetik am Institut für physikalische Chemie in Cambridge; ab 1940 arbeitete Kendrew im Luftfahrtministerium und im Hauptquartier der Luftwaffe, z.T. in Südostasien, am Radar.

    Kendrew erhielt 1962 den Nobelpreis für Chemie für die Strukturanalyse der globularen Proteine.

    Der Kern seiner Forschungen über die Struktur der Proteine bestand in der Röntgenstrahlenanalyse des Myoglobins, eines roten Muskelfarbstoffes. Unter Verwendung des Prinzips der Beugung von Röntgenstrahlen an Kristallen konnte Kendrew die Struktur des aus über 1 000 Atomen bestehenden Myoglobins sehr genau darstellen. Dies führte 1957 zur Aufstellung eines dreidimensionalen Modells des Myoglobins in der Größenordnung von 6 Ängström (1 Ängström ist der zehnmillionste Teil eines Millimeters).

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!