Sex Pistols, The

    Aus WISSEN-digital.de

    Die britische Punkband "The Sex Pistols" wurde 1972 von Malcolm McLaren im Umfeld des Londoner Vivienne-Westwood-Kleidergeschäfts "Let It Rock" (später "Sex") gegründet. Mitglieder waren Steve Jones, Paul Cook und Glen Matlock. Als Sänger kam Johnny Rotten (eigentlich: John Lydon) dazu. Matlock wurde 1977 durch Sid Vicious (eigentlich: John Simon Ritchie) ersetzt. Die "Sex Pistols" prägten mit ihrem minimalistischen Punkrock und ihrem provozierenden Auftreten die britische Punkbewegung. Der Tod von Sid Vicious durch eine Überdosis Heroin 1979 markierte das vorläufige Ende der "Sex Pistols"; 1996 fanden jedoch Rotten, Jones, Cook und Matlock wieder für eine erfolgreiche Tournee zusammen.

    Es existieren nur 15 Originalsongs der "Sex Pistols", die meisten davon sind auf dem Album "Never Mind the Bollocks - Here's The Sex Pistols" (1977) enthalten. Bekannte Single-Veröffentlichungen sind "Anarchy in the UK" (1976), "God Save the Queen" (1977) u.a.

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!