Schilfsänger

    Aus WISSEN-digital.de

    (Acrocephalus scirpaceus)

    auch: Teichrohrsänger, Rohrsänger;

    der Schilfsänger kommt in Europa vor und ist ein Zugvogel. Er fliegt im August oder September nach Ostafrika und kehrt im April oder Mai zurück. Sein Lebensraum ist das Schilfrohr an stehenden Gewässern.

    Sein Aussehen ähnelt dem des Haussperlings: Er ist ebenfalls grau und braun gefärbt und von schlankem Körperbau; allerdings ist er etwas kleiner als der Haussperling.

    Der Schilfsänger ernährt sich von Insekten. Er ist ein geschickter Kletterer, der sein Nest im Schilfrohr von Seen und Teichen aufhängt. In dieses legt er drei bis vier weiße Eier mit grünlichen Sprenkeln.

    Systematik

    Singvogel aus der Familie der Grasmücken (Sylviidae).

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!