START

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Strategic Arms Reduction Talks;

    1982 begonnene Abrüstungsverhandlungen zwischen den USA und der UdSSR. Die START-Verhandlungen sind die Fortsetzung der 1979 abgebrochenen SALT-Verhandlungen, die sich eine gemeinsame Reduzierung der Sprengköpfe als Ziel setzte. Der am 31. Juli 1991 auf dem Gipfeltreffen in Moskau unterzeichnete START-I-Vertrag (Strategic Arms Reduction Talks) zwischen der Sowjetunion und den USA stellte eine Verbesserung der Kontrollbestimmungen von strategischen Waffensystemen dar. Er sah eine Verringerung der ICBM-Waffen (intercontinental ballistic missiles, Interkontinentalraketen mit atomaren Gefechtsköpfen) auf jeweils 6 000 Stück bis zum Jahr 2001 vor.

    Im Januar 1993 kam es zu einer Neufassung im START-II-Vertrag. Die START-Verhandlungen spielten eine wichtige Rolle in der Beendigung des Ost-West-Konflikts. Beabsichtigt war die Verringerung der Waffenzahl auf etwa 3 000 Atomsprengköpfe und das Verbot von landgestützten Interkontinentalraketen (ABM-Vertrag) mit Mehrfachsprengköpfen.

    Erste Verhandlungen zwischen USA und Russland zum START-Nachfolgevertrag SORT (Strategic Offensive Reductions Treaty) fanden bereits 1999 statt; 2002 wurde das Abkommen unterzeichnet. Endziel ist die Reduzierung der Gefechtsköpfe auf jeweils 2 200 Stück (Deaktivierung der übrigen Sprengköpfe).

    KALENDERBLATT - 1. März

    1074 Erste Kreuzzugsgedanken durch die Aufforderung des Papstes Gregor VII. zum heiligen Krieg, um das von Türken bedrohte Konstantinopel zu schützen.
    1815 Napoleon bricht aus seinem Exil in Elba aus und landet in Cannes.
    1900 Die Samoa-Insel Upolu wird deutsche Kolonie.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!