Ritenstreit

    Aus WISSEN-digital.de

    Auseinandersetzung in der katholischen Kirche Ende des 17. und zu Beginn des 18. Jahrhunderts um die Missionspraxis der Jesuiten in Ostasien. Die jesuitischen Missionare in China und Südindien versuchten, die bestehenden kulturellen und sozialen Verhältnisse zu respektieren und die dortigen Gebräuche, religiösen Riten und Zeremonien (z.B. Ahnenkult, Verehrung des Konfuzius) mit der christlichen Botschaft zu vereinbaren. Papst Klemens XI. verurteilte die Missionspraxis der Jesuiten schon 1704, 1715 veröffentlichte er die ablehnende Bulle "Ex Illa Die". Benedikt XIV. bestätigte diese Haltung 1742 in der Bulle "Ex quo singulari", erst Pius XII. vertrat 1939 eine liberalere Haltung.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!