Revisionismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    im Allgemeinen Streben nach Wiederherstellung eines früheren politischen Zustands (v.a. von Grenzen) bzw. nach Abänderung eines politischen Programms, von Verfassungen und völkerrechtlichen Verträgen.

    Im Besonderen die Bezeichnung für:

    a) Abweichungen vom Bolschewismus. Die Marxisten der KPdSU in Moskau kennzeichneten die durch die Revisionisten durchgeführte Anpassung an veränderte Lebensbedingungen als antimarxistisch. Der Titoismus und die von der kommunistischen Partei Chinas durchgeführte Politik wurden als revisionistisch angesehen.

    b) Bestrebungen der im Ersten Weltkrieg unterlegenen Staaten um Milderung der Pariser Vorortverträge von 1919 (besonders aktiv ist der ungarische Revisionismus gegen den Vertrag von Trianon).

    KALENDERBLATT - 12. August

    1759 Der preußische König Friedrich II. verliert die Schlacht von Kunersdorf gegen die Übermacht von Österreich, Frankreich und Russland. Jedoch kann er zur Verteidigung des Kernlandes schnell ein neues Heer aufstellen und dagegenhalten.
    1898 Die USA annektieren die Hawaii-Inseln, die 1954 zum 49. Bundesstaat werden.
    1923 In der Weimarer Republik tritt das Kabinett Cuno nach einem Misstrauensantrag zurück und Stresemann wird für hundert Tage neuer Reichskanzler.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!