Revisionismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    im Allgemeinen Streben nach Wiederherstellung eines früheren politischen Zustands (v.a. von Grenzen) bzw. nach Abänderung eines politischen Programms, von Verfassungen und völkerrechtlichen Verträgen.

    Im Besonderen die Bezeichnung für:

    a) Abweichungen vom Bolschewismus. Die Marxisten der KPdSU in Moskau kennzeichneten die durch die Revisionisten durchgeführte Anpassung an veränderte Lebensbedingungen als antimarxistisch. Der Titoismus und die von der kommunistischen Partei Chinas durchgeführte Politik wurden als revisionistisch angesehen.

    b) Bestrebungen der im Ersten Weltkrieg unterlegenen Staaten um Milderung der Pariser Vorortverträge von 1919 (besonders aktiv ist der ungarische Revisionismus gegen den Vertrag von Trianon).

    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!