Relaisstation

    Aus WISSEN-digital.de

    (französisch) auch: Relaisstelle, Zwischensender;

    Eine Relaisstation dient zur Weitergabe von Sendungen, um die Reichweite der betreffenden Verbindung zu erhöhen, wenn diese auf Grund physikalischer oder technischer Grenzen beschränkt ist. Eine derartige Station hat die Aufgabe, Informationen zu empfangen, diese zu verstärken und an eine weitere Relaisstation zu senden. Eine solche Station ist z.B. eine Richtfunkbetriebsstelle. Relaisstationen können mobil oder stationär existieren.

    Auf dem Gebiet des Rundfunks, als Ergänzung eines Rundfunksenders im UKW-, UHF- oder VHF-Bereich, kann die Umsetzung der Frequenz eines Hauptsenders auf eine andere Frequenz mithilfe einer Relaisstation erfolgen, wenn der Empfang des Hauptsenders auf Grund geografischer Gegebenheiten nicht möglich ist (z.B. beim Funkempfang in Tälern).

    KALENDERBLATT - 14. Juli

    1789 Der französische Aufstand setzt sich in Marsch zum Sturm auf die Bastille, dem Staatsgefängnis. Dieses Ereignis stellt den Beginn der Französischen Revolution dar.
    1795 Die Marseillaise wird zur französischen Nationalhymne.
    1865 Dem Engländer Edward Whymper gelingt die erstmalige Besteigung des Matterhorns.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!