VHF

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch) Abk. für: Very High Frequency,

    Diese "sehr hohe Frequenz" bezeichnet den Funkwellenbereich der Meterwellen bzw. der Ultrakurzwellen mit den Wellenlängen 10 bis zu 1 m und den Frequenzen von 10 bis 300 MHz. Der Begriff Ultrakurzwellen ist gebräuchlich, wenn es den FM-Hörrundfunk (frequenzmodulierter Hörrundfunk) betrifft.

    Der VHF-Bereich trägt die Bandnummer 8 der gemäß ITU festgelegten Frequenzbereiche. Das Band 8 ist noch in Rundfunkbänder unterteilt, die mit römischen Ziffern gekennzeichnet sind. Die Rundfunkbänder I, II und III sind ferner in Kanäle mit genauen Kanalbreiten und Kanalabständen aufgeteilt.

    Der VHF-Bereich wird z.B. genutzt für den Fernseh- und Hörrundfunk (Bänder I, II und III), für den nichtöffentlichen Sprechfunkverkehr (Sprechfunk; Feuerwehr-, Flug-, Polizei und Seefunk), für die Satelliten-, Flugnavigations-, Ortungs- sowie Amateur-, Wetter- und Weltraumfunkdienste.

    KALENDERBLATT - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!