Raman-Effekt

    Aus WISSEN-digital.de

    physikalisches Phänomen, benannt nach dem indischen Physiker Raman.

    Der Raman-Effekt zeigt, dass gestreutes monochromatisches Licht eine Primär- und eine Sekundärstrahlung aufweist, deren Wellenlänge verschiedenen der der Primärstrahlung ist, und deren Frequenz von der Schwingung der streuenden Moleküle abhängig ist. Diese Erkenntnis hilft entscheidend, den Molekülaufbau zu klären.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. April

    1844 Uraufführung des Märchens "Der gestiefelte Kater" von Ludwig Tieck.
    1916 Die USA drohen Deutschland mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen, wenn Deutschland nicht die Torpedierung von Fracht- und Passagierschiffen aufgebe.
    1998 Die Terrororganisation RAF (Rote Armee Fraktion) erklärt sich selbst für "Geschichte" und löst sich auf.