Raman-Effekt

    Aus WISSEN-digital.de

    physikalisches Phänomen, benannt nach dem indischen Physiker Raman.

    Der Raman-Effekt zeigt, dass gestreutes monochromatisches Licht eine Primär- und eine Sekundärstrahlung aufweist, deren Wellenlänge verschiedenen der der Primärstrahlung ist, und deren Frequenz von der Schwingung der streuenden Moleküle abhängig ist. Diese Erkenntnis hilft entscheidend, den Molekülaufbau zu klären.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.