Ralph Vaughan Williams

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Komponist; * 12. Oktober 1872 in Down Ampney, Gloucestershire, † 26. August 1958 in London

    Bereits im Kindesalter erhielt Vaughan Williams Klavierunterricht, als Komponist entwickelte er sich jedoch erst relativ spät. Er studierte 1889 bis 1897 in London, Cambridge und in Berlin unter anderem bei M. Bruch. Die Musik R. Wagners lernte er 1890 in München sowie später in Bayreuth kennen, bevor ihn weitere Studien nach Paris zu M. Ravel brachten. Er beschäftigte sich mit alten englischen Volksliedern und Komponisten und lehrte von 1919 bis 1938 am Royal College of Music in London. Vaughan Williams integrierte Traditionen des englischen Volkslieds und der Kunstmusik.

    Er schrieb Opern, unter anderem "The Pilgrim's Progress", 1949), Oratorien, die Kantate "Dona nobis pacem", Ballette und Orchesterwerke (unter anderem 9 Symphonien: Nr. 1, "A Sea Symphony"; Nr. 2, "A London Symphony"; Nr. 3, ""A Pastoral Symphony; Nr. 4 f-Moll; Nr. 5 D-Dur; Nr. 6 e-Moll; Nr. 7, "Sinfonia antartica"; Nr. 8 d-Moll; Nr. 9 e-Moll; sowie "Fantasia on a Theme by Thomas Tallis"; "The Lark Ascending").

    KALENDERBLATT - 5. Dezember

    1154 Der Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, Friedrich Barbarossa, verkündet seine Lehensgesetze.
    1757 In der Schlacht von Leuthen im Siebenjährigen Krieg besiegt die Armee Friedrichs des Großen die zahlenmäßig dreifach überlegenen österreichischen Truppen vollständig.
    1775 Das Sturm-und-Drang-Drama "Die Reue nach der Tat" von Heinrich Leopold Wagner wird in Hamburg uraufgeführt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!