Quelle

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Stelle, an der Wasser, Erdöl oder Gas aus dem Erdboden austritt.

    Quellwasser entstammt dem von Niederschlägen, fließenden und stehenden Gewässern gespeisten Grundwasser, oft gestaut durch wasserundurchlässige (Ton-)Schichten. Mineralquellen (Heilquellen) enthalten in Spuren gelöste Mineralien, z.B. Eisen, Jod oder Schwefel. Thermalquellen (z.B. Geysire) liefern warmes bis heißes Wasser. Auch untermeerisch kommen (Thermal-, Süßwasser-, Gas- oder Erdöl-) Quellen vor.

    1. wissenschaftliche Quelle: Basis wissenschaftlicher Arbeit, z.B. Literatur, Aussagen usw.

    KALENDERBLATT - 7. Juli

    1807 Napoleon I. und Zar Alexander I. schließen den Vertrag von Tilsit, in dem die Schaffung eines Herzogtums Warschau und die weitere, wenn auch stark reduzierte, Selbstständigkeit Preußens vereinbart wird.
    1871 Ghana wird britische Kolonie.
    1956 Der Bundestag billigt das Wehrpflichtgesetz.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!