Quant

    Aus WISSEN-digital.de

    1. kleinste, unteilbare Menge wie z.B. das elektrische Elementarquantum oder das Plancksche Wirkungsquantum.

    Die Quantentheorie, um 1900 von Max Planck begründet und durch spätere Beobachtungen und Messungen bestätigt, gibt Aufschluss über das physikalische Verhalten kleinster Gebilde (Atome, Moleküle, Elementarteilchen). Planck erkannte, dass die Aufnahme und Abgabe von Strahlungsenergie nicht gleichmäßig und in beliebiger Menge, sondern stoßweise in bestimmten Mengen (Quanten) erfolgt. Daraus entwickelte er das Wirkungsquantum, die kleinste Einheit der Wirkung. Die Quantenmechanik, 1925 von Werner Heisenberg geschaffen, ist die besondere Mechanik der Vorgänge im Atom, zu deren Erklärung die klassische Mechanik nicht ausreicht.

    Siehe auch Elementarteilchen.

    1. (veraltet) eine bestimmte Menge.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.