Elementarteilchen

    Aus WISSEN-digital.de

    nach dem heutigen Stand der Wissenschaft kleinste, nicht mehr teilbare Träger der Materie, die Bausteine der Atome, als kurzlebige Teilchen Erzeugnisse bei Kernumwandlungen. Sie werden in drei Klassen eingeteilt:

    1. Leptonen (Elektronen, Neutrinos, Myonen);

    2. Hadronen (Mesonen, Baryonen);

    3. Massenlose Bosonen (Photonen, Gravitonen).

    Auch die jedem Elementarteilchen entsprechenden Antiteilchen gehören dazu.

    Gegenwärtig sind weit über 100 verschiedene Elementarteilchen bekannt. Charakteristisch für Elementarteilchen sind unter anderem elektrische Ladung, Masse, Spin, magnetischer Moment, Lebensdauer (die meisten Elementarteilchen sind nicht stabil und gehen nach einer ihnen eigenen Lebensdauer in andere Elementarteilchen über), Isospin und Strangeness.

    Zusammenstöße zwischen Elementarteilchen haben vielfältige Reaktionen zur Folge, unter anderem können weitere Elementarteilchen entstehen, dabei wird kinetische Energie in Masse umgewandelt. Die mannigfaltigen Eigenschaften von Elementarteilchen lassen sich aus sechs Zuständen, Quarks, ableiten, die noch nicht alle experimentell nachgewiesen werden konnten. Die Physik der Elementarteilchen wird als Hochenergiephysik bezeichnet.

    KALENDERBLATT - 10. Dezember

    1909 Der deutsche Physiker Karl Ferdinand Braun erhält den Nobelpreis für Physik zusammen mit dem Italiener Guglielmo Marchese Marconi. Beide Forscher haben wertvolle Erkenntnisse auf dem Gebiet der drahtlosen Telegrafie gewonnen. Der deutsche Chemiker Wilhelm Ostwald erhält den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten über Katalyse, chemische Gleichgewichte und Reaktionsgeschwindigkeiten.
    1934 Von Otto Neustädter-Stürmer, Bundesminister Österreichs für soziale Verwaltung, werden die Satzungen des Gewerkschaftsbunds erlassen.
    1997 Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth muss einem Entschluss des Verwaltungsgerichts Köln zufolge von der FDP rund 10,4 Millionen DM zurückfordern. Die Partei erhielt im Jahr 1996 im Rahmen der Parteienfinanzierung 12,4 Millionen DM ausgezahlt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!