Proton

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch) Abk.: p, H+;

    elektrisch positiv geladenes Elementarteilchen des Atomkerns. Die Elementarladung liegt bei e = 1,60220 . -19 Coulomb. Ein Proton entspricht dem Atomkern eines leichten Wasserstoffatoms. Seine Ruhemasse beträgt m = 1,007277 u (1 u = 1,6726 . 10-24 Gramm), was in etwa der eines Neutrons entspricht. Zusammen mit dem Neutron ist das Proton Baustein aller Atomkerne. Die Zahl der Protonen im Kern eines Atoms bestimmt, welche Ordnungszahl ein Atom hat, und damit, um was für ein Element es sich bei dem Atom handelt. Protonen können durch Ionisation von Wasserstoff hergestellt werden.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.