Drüse

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Glandulae)

    Organ, das Substanzen bildet und ausscheidet. Werden diese über einen Ausführungsgang nach außen (exokrine Drüse) über Haut und Schleimhaut abgesondert, so werden diese Wirkstoffe Sekrete genannt . Werden die Wirkstoffe dagegen nach innen (endokrine Drüse) ans Blutgefäßsystem abgegeben, werden sie Inkrete (Hormone) genannt. Die Summe der epithelialen, sezernierenden Zellen einer Drüse wird als Parenchym bezeichnet, zum Unterschied von gefäßführendem Bindegewebe der Drüse, dem Stroma. In der Praxis wird das Wort "Drüse" oft fälschlich im Sinne von Lymphknoten gebraucht.

    KALENDERBLATT - 29. Juni

    1900 Die Statuten der Nobelpreisstiftung werden durch den schwedischen König und die schwedische Regierung bestätigt. Die Stiftung nimmt damit ihre Arbeit auf.
    1927 Mit dem Start des amerikanischen Fliegers "Bird" nach Europa beginnt die Ära der Luftpost.
    1982 In Genf beginnen die START-Verhandlungen ("Strategic Arms Reduction Talks"), die zum russischen Verzicht auf schon aufgestellte Raketen führen und damit eine "Nachrüstung" des Westens unnötig machen sollen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!