Prosper Mérimée

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Schriftsteller; * 28. September 1803 in Paris, † 23. September 1870 in Cannes

    alias: Clara Gazul;

    Mérimée, Prosper; Porträt

    Einer Künstlerfamilie entstammend, schlug Mérimée die Advokatenlaufbahn ein und wurde 1831 Inspekteur der historischen Denkmäler Frankreichs. Er unternahm ausgedehnte Reisen im Mittelmeerraum und lernte in Spanien die spätere französische Kaiserin Eugenie kennen, wurde ihr Berater und erhielt durch sie Zugang zum Hof.

    Als Schriftsteller steht Mérimée zwischen Romantik und Realismus. Er trat 1825 mit einer Reihe romantisch-sarkastischer Dramen hervor, die er unter dem Pseudonym Clara Gazul herausgab, dann mit einer Balladensammlung unter dem Namen eines angeblich illyrischen Dichters. In seinen historischen Romanen lehnte er sich an Walter Scott an.

    Die ihm gemäße literarische Form fand Mérimée vor allem in der Novelle. Seine Novellen sind gekennzeichnet durch leicht ironische Darstellung leidenschaftlicher menschlicher Gefühle und durch südländisches Lokalkolorit.

    Er verfasste auch Literaturkritiken sowie historische und kunsthistorische Studien und übersetzte Gogol und Turgenjew.

    Hauptwerke: "Carmen", "Die Bartholomäusnacht".


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.