Preußischer Verfassungskonflikt

    Aus WISSEN-digital.de

    1860-66 ausgetragener Konflikt um die Heeresreform zwischen Krone sowie preußischer Regierung und dem Abgeordnetenhaus; die von Wilhelm I. und der Militärführung geforderte Stärkung des Heeres wollte die liberale Mehrheit der Abgeordneten mit der Aufgabe der dreijährigen Dienstpflicht und einem Ausbau ihrer parlamentarischen Rechte verknüpft sehen; Bismarck (seit 1862 Ministerpräsident) löste den Konflikt durch einen wirtschaftspolitischen Ausgleich und durch Verquickung des Preußischen Verfassungskonflikts mit der europäischen Politik; nach dem Preußischen Verfassungskonflikt wurde das Parteiensystem neu gruppiert (Deutsche Fortschrittspartei, Nationalliberale Partei, Freikonservative Partei).


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.