Polyurethane

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: PUR;

    Polyurethane sind Polymere, die durch Polyaddition (Vereinigung von Molekülen verschiedener Stoffe zu Makromolekülen; im Gegensatz zur Polymerisation, der Vereinigung von Molekülen des gleichen Stoffes) von so genannten mehrwertigen Alkoholen und mehrwertigen Isocyanaten hergestellt werden. Ihre Entwicklung begann vor rund 50 Jahren, angeregt durch Professor Otto Bayer. Polyurethane stellen heute eine überaus variationsreiche Werkstoffgruppe dar. PUR-Weichschaumstoff ist ein vollsynthetisches Polstermaterial, PUR-Hartschaumstoffe sind wegen ihrer geringen Wärmeleitfähigkeit gute Isoliermaterialien (Schaumdämmstoffe). Halbharte PUR-Integralschaumstoffe weisen massive Randzonen auf, die zum Inneren eines aus ihnen hergestellten Formteils hin in eine feine Porenstruktur übergehen. Weitere PUR-Stoffgruppen sind Elastomere und Lackrohstoffe.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Februar

    1816 Uraufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini.
    1960 Belgien entlässt die vormalige Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit.
    1974 Die Bundesrepublik tritt dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen bei.