Passende Smartwatch finden: Tipps zur Auswahl des Uhrenmodells

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / COMPUTER BILD

    Einst waren Armbanduhren ein angesagtes Accessoire. Doch im Lauf der Zeit verloren sie an Bedeutung, weil die Uhrzeit ebenso am Computer oder dem Smartphone ablesbar ist. Mit der Smartwatch feiern sie nun ein Comeback.


    Auswahl an smarten Uhren wird täglich größer

    Zugegeben, die Idee der smarten Armbanduhr ist nicht neu. Erste Armbanduhren mit integrierten Computern kamen bereits in den 1980er Jahren auf den Markt. Allerdings hielten sich deren Fähigkeiten in Grenzen, sodass der große Durchbruch lange auf sich warten ließ. Erst mit der Apple Watch, die sich innerhalb kürzester Zeit zu einem gefragten Gadget entwickelte, konnten sich smarte Uhren fest am Markt etablieren.

    Inzwischen ist die Auswahl größer denn je, so gut wie täglich kommen neue Modelle hinzu. Die meisten Uhren stammen aus der Feder von Technologieunternehmen, insbesondere von Smartphone-Herstellern. Aber auch die traditionellen Uhrenmarken möchten den Anschluss nicht verpassen. Namhafte Uhrenhersteller haben entsprechende Modelle im Sortiment.

    Die richtige Smartwatch auswählen

    In Anbetracht eines solch großen Angebots fällt es nicht jedermann leicht, die passende Smartwatch zu finden. Immerhin können zwischen den einzelnen Uhrenmodellen erhebliche Unterschiede bestehen. Während einige Modelle z.B. vorrangig als Schnittstelle zum Smartphone dienen, indem sie ausgewählte Informationen anzeigen, können andere Uhren deutlich mehr. So gibt es z.B. Smartwatches, die ohne ergänzendes Smartphone auskommen und gleichzeitig über ein integriertes Mobiltelefon verfügen.

    Interessenten kann deshalb nur der Ratschlag erteilt werden, sich die verschiedenen Uhrenmodelle genau anzusehen. Zugleich gilt es sich darüber klar zu werden, über welche Eigenschaften die Uhr verfügen soll. Nachfolgend haben wir Informationen und Tipps zu den wichtigsten Auswahlkriterien zusammengetragen.

    Kompatibilität zum Smartphone

    Die Vernetzung zwischen Uhr und Smartphone spielt eine bedeutsame Rolle und entscheidet maßgeblich über den gebotenen Funktionsumfang. Ein wichtiges Thema in diesem Zusammenhang ist die Kompatibilität zwischen den Geräten. Nicht jede Uhr lässt sich an jedes Smartphone koppeln. Zumeist ist das Betriebssystem entscheidend. Die meisten Uhren sind entweder zu Android von Google oder iOS von Apple kompatibel.

    Wer z.B. ein Android Smartphone besitzt und demnächst auf ein iPhone umsteigen möchte, sollte diesen Aspekt unbedingt bei der Uhrenauswahl berücksichtigen. Ansonsten besteht die Gefahr, die Uhr schon bald nicht mehr wie gewohnt einsetzen zu können.

    Das Thema Kompatibilität betrifft aber nicht nur das Zusammenspiel von Uhr und Handy. Oft befinden sich auf dem Handy mehrere Apps im Einsatz, die auch auf der Uhr funktionieren sollen. Dies ist jedoch keine Selbstverständlichkeit. Deshalb sollte im Vorfeld geprüft werden, ob diese Möglichkeit gegeben ist.

    Möglichkeit der Reparatur

    Eine Smartwatch kann erheblichen Belastungen ausgesetzt sein. Am Handgelenk droht der ständige Kontakt zu anderen Objekten. In anderen Worten: Es ist nicht auszuschließen, dass sie bei einem Stoß oder Sturz beschädigt wird. Aber auch Wasser kann eine Bedrohung darstellen - schon so manche Uhr hat ein Bad in der Wanne nicht überlebt.

    In solch einem Schadensfall bleibt ein gewisser Trost, wenn die Uhr entweder nicht teuer war oder repariert werden kann. Denn Reparaturen sind nicht bei allen Modellen möglich. Im Allgemeinen gilt: Je teurer die Uhr, desto eher ist eine Reparaturmöglichkeit vorhanden. Ein Tipp in diesem Zusammenhang: Viele Uhrenmodelle, wie z.B. die Apple Watch, können nicht nur beim Hersteller, sondern auch bei spezialisierten Anbietern einer Smartwatch-Reparatur unterzogen werden.

    Vorhandene Upgrade-Funktion

    Der Smartwatch geht es nicht anders als dem Computer oder Smartphone: Eines Tages wird sie aufgrund des technischen Fortschritts zum alten Eisen gehören. Oft kommt dieser Moment früher als gedacht, weshalb es von großem Vorteil ist, wenn sich die Uhr upgraden lässt. Gerade im Feld der Luxusuhren ist diese Möglichkeit oft gegeben. Die Hersteller gestalten ihre Uhren modular, d.h. bestimmte Komponenten sind austauschbar. In solch einem Fall ist ein Upgrade zwar an Kosten gekoppelt, jedoch kommt es meist deutlich preiswerter als der Kauf einer neuen Uhr.

    KALENDERBLATT - 3. Juli

    1866 Preußen siegt über Österreich in der Schlacht bei Königgrätz.
    1880 Durch den Vertrag von Madrid erhält Marokko seine Unabhängigkeit, im Gegensatz zu seinen nordafrikanischen Nachbarländern. Dabei profitiert es von der Rivalität der europäischen Mächte.
    1976 Auf dem ugandischen Flughafen Entebbe befreit ein israelisches Kommando von palästinensischen Terroristen festgehaltene Geiseln.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!