Moses Mendelssohn

    Aus WISSEN-digital.de

    jüdischer Philosoph; * 6. September 1729 in Dessau, † 4. Januar 1786 in Berlin


    Datei:Mendelssohn m.jpg
    Moses Mendelssohn

    philosophischer Schriftsteller der Aufklärung.

    Er war bemüht um die wissenschaftliche Bildung und Gleichberechtigung der Juden und stand im geistigen Austausch mit Kant, Nicolai, Herder und Hamann. Seine auf Toleranz und Humanität basierende Interpretation der jüdischen Religion mittels philosophischer Kategorien war von einschneidender Bedeutung für die jüdische Geistesgeschichte.

    Er war formsicherer Stilist und bedeutender Übersetzer alttestamentarischer Schriften. Lessing, der mit ihm befreundet war und 1755 Mendelssohns "Philosophischen Gespräche" veröffentlicht hatte, setzte dem Philosophen in seinem Drama "Nathan der Weise" ein Denkmal.

    KALENDERBLATT - 25. Februar

    1898 Uraufführung des "Erdgeist", dem ersten Teil der so genannten "Lulu-Tragödie" von Frank Wedekind.
    1948 Gründungssitzung der Max-Planck-Gesellschaft in Göttingen.
    1986 Der philippinische Diktator Ferdinando Marcos wird gestürzt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!