Michelozzo di Bartolommeo

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Baumeister und Bildhauer; * 1396 in Florenz, † 7. Oktober 1472 in Florenz

    Hauptvertreter der florentinischen Baukunst der Frührenaissance neben F. Brunelleschi, dem er viel verdankte; Schüler und Mitarbeiter von L. Ghiberti und Donatello, Lieblingsbaumeister Cosimo Medicis, 1446-52 Dombaumeister in Florenz. Für Cosimo den Älteren baute er das Kloster San Marco, Florenz 1437-52, in Frührenaissanceformen; für denselben den Palazzo Medici-Riccardi, Florenz 1444-60, der mit seinem Rustika-Erdgeschoss und schweren Kranzgesims bahnbrechend für den florentinischen Palastbau wurde.

    Weitere Werke: Medici-Kapelle in S. Croce, Florenz (um 1434); Palazzo Comunale, Montepulciano (um 1440); Umbau von Santissima Annunziata, Florenz 1444-60.

    Werke als Bildhauer: Standbild Johannes des Täufers, aus Silber (1451, Florenz, Dommuseum); Bronzestandbild Johannes des Täufers (Florenz, Bargello); zwei Reliefs der Madonna mit Kind (Florenz, Bargello).

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!