Michelozzo di Bartolommeo

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Baumeister und Bildhauer; * 1396 in Florenz, † 7. Oktober 1472 in Florenz

    Hauptvertreter der florentinischen Baukunst der Frührenaissance neben F. Brunelleschi, dem er viel verdankte; Schüler und Mitarbeiter von L. Ghiberti und Donatello, Lieblingsbaumeister Cosimo Medicis, 1446-52 Dombaumeister in Florenz. Für Cosimo den Älteren baute er das Kloster San Marco, Florenz 1437-52, in Frührenaissanceformen; für denselben den Palazzo Medici-Riccardi, Florenz 1444-60, der mit seinem Rustika-Erdgeschoss und schweren Kranzgesims bahnbrechend für den florentinischen Palastbau wurde.

    Weitere Werke: Medici-Kapelle in S. Croce, Florenz (um 1434); Palazzo Comunale, Montepulciano (um 1440); Umbau von Santissima Annunziata, Florenz 1444-60.

    Werke als Bildhauer: Standbild Johannes des Täufers, aus Silber (1451, Florenz, Dommuseum); Bronzestandbild Johannes des Täufers (Florenz, Bargello); zwei Reliefs der Madonna mit Kind (Florenz, Bargello).

    Kalenderblatt - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".