Max Prinz von Baden

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Reichskanzler; * 10. Juli 1867 in Baden-Baden, † 6. November 1929 in Salem

    Datei:Max baden.jpg
    Max Prinz von Baden

    eigentlich: Prinz Maximilian Alexander Friedrich Wilhelm;

    Max von Baden war letzter Reichskanzler des deutschen Kaiserreiches. Er galt anfangs als Verfechter eines so genannten "ethischen Imperialismus". Der Politiker wurde am 3. Oktober 1918 als Nachfolger Hertlings Reichskanzler und machte zwei Tage später unter dem Druck der Obersten Heeresleitung das deutsche Waffenstillstandsangebot an die Alliierten, das auf Grundlage des 14-Punkte-Planes basierte.

    Er erzwang am 26. Oktober 1918 die Entlassung Ludendorffs und versuchte durch Verfassungsänderung die Revolution zu verhindern. Er drängte gemäß Wilsons Forderung Wilhelm II. zur Abdankung und übertrug bei Ausbruch der Revolution die Regierungsgeschäfte an den Vorsitzenden der SPD, Friedrich Ebert.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!