Laufvögel

    Aus WISSEN-digital.de

    (Struthioniformes)

    Laufvögel sind, wie der Name schon sagt, flugunfähige Vögel, die aber von flugfähigen Vorfahren abstammen. Vermutlich haben sie ihr Flugvermögen mit ihrer wachsenden Körpergröße verloren. Es kam dabei zu einer grundlegenden Umbildung des Vogelkörpers: Die Brustmuskeln verkümmerten, und die Schwung- und Steuerfedern wurden zurückgebildet. Dafür sind die Beine kräftig und die Beinknochen nicht mehr alle lufthaltig.


    Systematik

    Eine Ordnung aus der Klasse der Vögel (Aves).

    Es gibt vier Unterordnungen mit je einer Familie:

    Kasuarvögel (Casuarii)

    Kiwivögel (Apteryges)

    Nandus (Rheae)

    Strauße (Struthiones)

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!