Kiwivögel

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Schnepfenstrauße; Kiwis kommen nur auf Neuseeland vor, dessen Wahrzeichen sie darstellen. Hier leben sie in den Wäldern.

    Sie können zwischen einem halben Meter und 80 Zentimeter lang werden und erreichen eine Höhe von ca. 40 Zentimeter; ihr Gewicht beträgt zwischen einem und vier Kilogramm. Ihnen fehlen der für Vögel typische Brustbeinkiel und der Schwanz; das verleiht ihnen einen eiförmigen Umriss. Charakteristisch auch der lange, spitze Schnabel und ein hoch entwickelter Geruchssinn, mit denen sie nachts ihre Beute - Insekten, Würmer, Schnecken und Beeren - aufspüren. Tagsüber verstecken sich Kiwivögel in Höhlen.

    Das Männchen brütet das einzige Ei in der bis zu drei Monate dauernden Brutzeit allein aus. Ihren Namen haben Kiwis von den dünnen, schrillen "ki-wi"-Pfiffen des Männchens. Sie sind streng geschützt.

    Systematik

    Eigene Unterordnung der Laufvögel (Struthioniformes) mit nur einer Familie (Apterygidae).

    Arten:

    Fleckenkiwi (Apteryx owenii)

    Streifenkiwi (Apteryx australis)

    KALENDERBLATT - 15. Juni

    1925 In Deutschland wird die höchste Banknote aller (Inflations-)Zeiten aus dem Geldverkehr gezogen, ein 100-Billionen-Schein.
    1940 Russland besetzt Litauen.
    1945 Die SPD proklamiert den Neuaufbau ihrer Organisation.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!