Lachen

    Aus WISSEN-digital.de

    mimische und phonetische Heiterkeitsäußerung des Menschen, die durch eine besondere Bewegung der Gesichtsmuskulatur gekennzeichnet ist. Diese Grundform menschlichen Ausdrucks ist angeboren, sie steht meist in Verbindung mit einer gehobenen Stimmung. Einer Vielzahl von Auslösern des Lachens entsprechen auch viele Formen - vom Lächeln bis zum Lachkrampf. Sozial wichtig ist das Lächeln als Form der Begrüßung, Ausdruck der Sympathie und Beruhigung eines anderen. So trainieren Säuglinge schon im ersten Lebenshalbjahr ihr angeborenes Lächeln beim Anblick eines menschlichen Gesichts.

    Sardonisches Lachen (Risus sardonicus [zynicus]), auch Grünes Lachen, entsteht durch krampfhafte Verzerrung der Kaumuskulatur bei Tetanus.

    KALENDERBLATT - 3. Dezember

    1800 In der Schlacht bei Hohenlinden wird die österreichisch-bayerische Armee von den Truppen Napoleons schwer geschlagen.
    1936 39 deutsche Emigranten werden von der nationalsozialistischen Regierung ausgebürgert.
    1959 350 Menschen ertrinken beim Bruch des Staudamms von Malpasset in Südfrankreich.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!