Koblenz (Deutschland)

    Aus WISSEN-digital.de

    kreisfreie Stadt in Rheinland-Pfalz; an der Mündung der Mosel in den Rhein gelegen; ca. 108 000 Einwohner.

    Universität Koblenz-Landau, Fachhochschule, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie, Bundesarchiv, Bundesämter, hervorragende Bauwerke (Alte Burg, Balduinbrücke, Ehrenbreitstein, Florinskirche, Kurfürstliches Schloss u.a.), Deutsches Eck, Museen; Weinbau- und Handelszentrum; Industriestandort (Brauerei, Dosenherstellung u.a.), Tourismus, Rhein- und Moselhafen.

    Geschichte

    Das damalige Confluentes wurde unter Tiberius als Kastell zum Schutz der Flussübergänge angelegt. Im 5. Jh. war es als merowingischer Königshof zunächst in Reichsbesitz und ging 1018 durch Schenkung an das Erzstift Trier.

    Seit der zweiten Hälfte des 15. Jh.s war Koblenz erzbischöfliche Residenz. Im 17./18. Jh. wurde es zur Festung ausgebaut, 1815 bis 1832 einschließlich der umliegenden Höhen (v.a. Ehrenbreitstein) neu befestigt und 1920 bis 1922 als Festung aufgehoben. Von 1946 bis 1950 war Koblenz die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz.

    KALENDERBLATT - 6. Dezember

    1882 Carl Millöckers Operette "Der Bettelstudent" wird in Wien uraufgeführt.
    1882 Die deutsche Kolonialbewegung schafft sich mit der Gründung des "Deutschen Kolonialvereins" ein zentrales Organ.
    1890 Die Oper "Die Trojaner. Erster Teil – Die Einnahme von Troja" von Hector Berlioz wird in Karlsruhe in der deutschen Fassung uraufgeführt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!