Karl August Möbius

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Naturwissenschaftler; * 7. Februar 1825 in Eilenburg, † 26. April 1908 in Berlin

    Der deutsche Naturwissenschaftler war einer der Wegbereiter der Ökologie. Er prägte den Begriff "Biozönose", der zu den ökologischen Grundbegriffen zählt. Möbius beschäftigte sich mit Meeresbiologie und Biogeografie.

    Er verfasste zahlreiche Schriften. Bedeutend ist seine meeresökologische Abhandlung "Die Auster und die Austernwirtschaft" von 1877.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.