Karbon (Zeitalter)

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch) auch: Steinkohlenzeitalter, -formation;

    die zweitjüngste Formation des Paläozoikums begann vor etwa 350 Millionen Jahren und dauerte bis zum Beginn des Perm vor etwa 290 Millionen Jahren.

    Im Karbon erreichte die variszische Gebirgsbildung ihren Höhepunkt. Auf der Südhalbkugel kam es zu Vereisungen. In der Flora ereichten Farne, Bärlapp- und Schachtelhalmgewächse ihren Höhepunkt, es traten hohe Schuppen- und Siegelbäume auf. Die mächtigen Sumpfwälder bildeten die Grundlage für das Entstehen der heutigen Steinkohlenflöze. Aus den Amphibien des Devon entwickelten sich Reptilien. Im Meer lebten Korallen, Schnecken und Muscheln; die Panzerfische wurden von den Knorpelfischen verdrängt. Außerdem kam es zur Entwicklung der ersten Süßwasserschnecken.

    KALENDERBLATT - 2. Dezember

    1805 Napoleon I. schlägt in der so genannten Dreikaiserschlacht bei Austerlitz eine österreichisch-russische Armee.
    1823 In einer Jahresbotschaft von US-Präsident Monroe an den Kongress (später Monroedoktrin genannt), propagiert er die politische Trennung von Alter und Neuer Welt.
    1852 Charles Louis Napoleon Bonaparte, ein Neffe Napoleons I., wird vom Senat als Napoleon III. zum Kaiser der Franzosen gewählt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!