Infektion

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Ansteckung; Übertragung von Krankheitserregern; Eindringen von Mikroorganismen (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten) in einen Makroorganismus und anschließende Vermehrung in diesem. Infektionen können klinisch stumm ohne Krankheitserscheinungen verlaufen (z.B. AIDS im zweiten Stadium) oder mit Symptomen einhergehen. Je nach Aggressivität des auslösenden Keimes sind vier verschiedene Verläufe möglich:

    a)foudroyant: sich blitzartig verstärkende Symptome, die rasch zum Tode führen bei sehr aggressiven Keimen (z.B. Ebola);

    b)akut mit Fieber über mehrere Tage (z.B. Grippe);

    c)chronisch über mehrere Tage bis Monate mit mehr oder weniger ausgeprägten Symptomen (z.B. Hepatitis);

    d)rezidivierend mit einem Wechsel von Phasen scheinbarer Gesundheit und akuten Krankheitserscheinungen (z.B. Malaria).

    (umgangssprachlich) Infektionskrankheit, Entzündung.

    Übertragung von Verhaltensweisen.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.