Gießen (Technik)

    Aus WISSEN-digital.de

    Im Rahmen der Fertigungstechnik zahlreiche Urformverfahren, nach denen die gegossenen Gegenstände stets aus geschmolzenem Material hergestellt werden. Am häufigsten wird Stahl zu Maschinen- oder anderen Teilen vergossen.

    Die wichtigsten Gussarten sind:

    Grauguss, der nicht sonderlich fest ist, weil der Kohlenstoff lamellenartig erstarrt. Soll er Kugelgrafit im Grauguss bilden (Sphäroguss), wird die Schmelze mit Magnesium geimpft;Stahlguss, für den Stahlschrott und Roheisen eingeschmolzen werden;Strangguss entsteht durch kontinuierlichen senkrechten Schmelzfluss durch eine Kokille hindurch und führt zu profiliertem Stangenmaterial;Schleuderguss ist ein Verfahren zur Herstellung von Gusskörpern mit einem rotationssymmetrischen Hohlraum, Rohre z.B.; der flüssige Werkstoff wird dabei in eine rotierende Kokille eingebracht und an deren Wandung geschleudert;Druckguss ist der klassische Kokillenguss, bei dem das flüssige Metall unter hohem Druck in wiederverwendbare Formen (meist aus Stahl, Kokillen) gepresst wird. Bei hoher Schusszahl (Anzahl der Gussstücke in einer bestimmten Zeit) können kompliziert geformte Teile in hoher Genauigkeit bei glatten Oberflächen entstehen. Druckguss wird bevorzugt für Werkstücke aus Aluminium, Kupfer, Zink und Blei;zu Temperguss werden Graugussteile (ohne Grafitausscheidung), wenn sie nach dem Erkalten mehrere Tage bei Temperaturen zwischen 850 und 1 000 °C geglüht (getempert) werden.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!