Dupuytren-Kontraktur

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Dupuytren-Fingerkrümmung;

    nach dem französischen Chirurgen Guillaume Dupuytren (1777-1835) benannte Fingerverkrümmung, hervorgerufen durch eine Schrumpfung der Sehnenplatte der Hohlhand (Palmaraponeurose) mit fortschreitender Knotenbildung in der Handfläche und zunehmender Verkrümmung meist der Finger 4 und 5, seltener der übrigen Finger, noch seltener der Fußsohle oder Zehen. Sie tritt meist ohne äußere Ursache schleichend ab dem 5. Lebensjahrzehnt auf, befällt besonders Männer, kann erblich bedingt sein, ist jedoch in ihrer Ursache unbekannt. Konservative Behandlungsversuche sind erfolglos (Vitamin E, Cortison, Röntgenbestrahlung). Gute Operationsergebnisse erzielt man mit der Stichelung, der teilweisen oder der totalen Entfernung der erkrankten Sehnenplatte.

    KALENDERBLATT - 30. Juni

    1899 Spanien verkauft die Karolinen-, Palos- und Marianeninseln für 25 Millionen Pesetas an das Deutsche Reich.
    1934 Adolf Hitler verhindert den angeblichen Röhmputsch, indem er unter anderem den SA-Chef Ernst Röhm verhaften und liquidieren lässt.
    1946 Auf Antrag der Sowjetunion wird die Grenze zwischen der sowjetischen und der britischen sowie amerikanischen Besatzungszone geschlossen, nachdem nach und nach zahlreiche Personen aus der sowjetischen Zone geflüchtet sind.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!