Dienstleistungen

    Aus WISSEN-digital.de

    nicht matierielle, wirtschaftliche Güter. Bestehen in der Ausführung bestimmter Tatigkeiten/Arbeiten gegen Bezahlung. Merkmale sind Personengebundenheit, fehlende Lagerfähigkeit sowie Gleichzeitigkeit von Konsum und Produktion der Dienstleistung. Der tertiäre Sektor fasst alle Dienstleistungsbranchen zusammen.

    Man unterscheidet verbraucherbezogene Dienstleistungen wie Gastronomie, Banken, Versicherungen, Schulen (öffentliche Verwaltung) sowie produktionsbezogene Dienstleistungen wie Unternehmensberatung oder Marktforschung. Dienstleistungsgesellschaften, auch Postindustrielle Gesellschaften genannt, entstehen seit dem Zweiten Weltkrieg vor allem in hochentwickelten westlichen Ländern. Der Beitrag des Dienstleistungssektors zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) hat in den letzten Jahren ständig zugenommen, der der Land- und Forstwirtschaft sowie des Gewerbes nehmen hingegen ab. Diese Veränderung kennzeichnet den Übergang zur Dienstleistungsgesellschaft.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.