Banknote

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch) auch: Papiergeld;

    von einer Bank in Umlauf gebrachter Geldschein. Banknoten sind nummeriert und zur Erschwerung von Nachahmungen (Fälschungen) auf Spezialpapier mit einem Wasserzeichen, mit eingelegten farbigen Fasern oder Metallstreifen gedruckt. Sie werden nur von dazu berechtigten Staatsbanken (Notenbanken) ausgegeben. In der Europäischen Union hat die Europäische Zentralbank allein das Recht, Banknotenausgaben zu genehmigen.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.