August Macke

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 3. Januar 1887 in Meschede, Westfalen, † 26. September 1914 in Perthes-les-Hurlus, Champagne

    einer der hervorragendsten Maler aus dem Kreis um den "Blauen Reiter", studierte 1904-06 an der Akademie Düsseldorf, 1907 bei Corinth in Berlin, 1907-08 in Paris, wo er mit den Impressionisten, mit den "Fauves" und den Kubisten in Berührung kam. Von 1909 an in Bonn ansässig, lebte er abwechselnd dort und in München und Oberbayern. 1910 lernte er Marc kennen, der ihn mit Kandinsky und Jawlensky in Verbindung brachte. 1912 Reise nach Paris mit Marc, auf der er Delaunay kennen lernte. 1914 Reise mit Klee und L. Moilliet nach Kairuan in Tunesien. Die dort entstandenen Aquarelle zeigen das Licht als eigenwertiges Medium seiner Kunst. Im September des gleichen Jahres fiel er in Frankreich.


    Hauptwerke: "Bildnis Franz Marc" (1910, Berlin, Nationalgalerie), "Paar im Walde" (1912, München, Privatsammlung), "Badende Mädchen" (1913, München, Neue Staatsgalerie), "Vor dem Hutladen" (1913, Hamburg, Sammlung E. Blumenfeld).

    KALENDERBLATT - 17. Mai

    1885 Kaiser Wilhelm I. verleiht der Neu-Guinea-Compagnie einen Schutzbrief für die Gebiete Neu-Guineas, die als "herrenloses Land" somit unter deutscher Oberhoheit stehen.
    1892 Uraufführung der Oper "Bajazzo" von Leoncavallo.
    1943 Britische Bomber zerstören die Staumauer des Möhnsees und verursachen damit eine Wasserlawine, der mehr als 1 100 Menschen zum Opfer fallen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!