Aruaken

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Arawak;

    südamerikanisches Indianervolk mit etwa 20 eigenständigen Stämmen. Die meisten leben im Amazonasbecken und im Bergland von Guyana. Die Aruaken betreiben vorwiegend Landwirtschaft und ergänzen ihre Ernährung durch Fischfang und Jagd. Sie kennen Häuptlinge und Schamanen, sind aber weitgehend gleichberechtigt organisiert.

    Nach den Aruaken ist eine der größten südamerikanischen indianischen Sprachfamilien genannt worden. Die Sprecher dieser Sprachfamilie lebten in einem riesigen Gebiet zwischen den Anden und dem Amazonas. Im Norden erstreckte sich das Verbreitungsgebiet des Aruak bis zu den Kleinen und den Großen Antillen, wo die Sprecher im 15. und 16. Jh. von den Spaniern und einfallenden Kariben praktisch ausgerottet wurden.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.