Arcangelo Corelli

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Violinist und Komponist; * 17. Februar 1653 in Fusignano, † 8. Januar 1713 in Rom

    Datei:Arcangelo corelli.jpg
    Arcangelo Corelli

    Nach seinem Studium in Bologna ging Corelli 1675 nach Rom, wo er sowohl als Violinist als auch als Komponist außerordentlich erfolgreich war: Er galt als der größte Violinen-Virtuose seiner Zeit, seine Kompositionen waren sehr begehrt und weit verbreitet. 1690 war ihm die Leitung der Hofkapelle des römischen Kardinals Ottoboni übertragen worden.

    Corelli begründete die italienische Violinistenschule und war maßgeblich an der Entwicklung der "Sonata da chiesa", der "Sonata da camera" sowie des Concerto grosso. Als Komponist schuf er ausschließlich Werke für Streichinstrumente. Schüler Corellis waren F. Geminiani, P. Locatelli, G. Muffat sowie G.F. Händel.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!