Alpen

    Aus WISSEN-digital.de

    Allgemeines

    Die Alpen werden in verschiedener Weise unterteilt. Generell werden West- und Ostalpen voneinander abgegrenzt. Außerdem wird nach der Höhe zwischen Voralpen (bis 1 500 m), Mittelalpen (bis zur Schneegrenze) und Hochalpen (höher als ca. 3 000 m) unterschieden. Es gibt viele verschiedene Alpenregionen: z.B. Ötztaler Alpen, Allgäuer Alpen, Zillertaler Alpen, Julische Alpen, Trienter Alpen. Die Alpen sind 1 200 km lang und 150 bis 250 km breit. Sie erstrecken sich in die Länder Frankreich, Italien, die Schweiz, Deutschland, Slowenien und Österreich. Im Südosten gehen die Alpen in das Dinarische Gebirge über, im Nordosten in die Karpaten. Die höchste Erhebung ist mit einer Höhe von bis zu 4 807 m der Montblanc.

    Entstehung

    Die Alpen sind ein - erdgeschichtlich betrachtet - relativ junges Gebirge. Sie sind das Ergebnis einer Kontinentalverschiebung in der Tertiärzeit. Durch die nordwärts gerichtete Bewegung der Urform des Kontinents Afrika wurden Sedimentablagerungen im Urmittelmeer zusammengepresst und zu den Alpen aufgestaucht und gefaltet. Der geologische Prozess der Anhebung der Alpen ist heute noch nicht abgeschlossen: die Alpen gewinnen jährlich geringfügig an Höhe. Das heutige Bild der Alpen ist durch die Vergletscherung der Eiszeit entscheidend mitbestimmt worden. Die Gletscher haben die Täler in charakteristischer Weise ausgeformt. Viele der heutigen Seen am Alpenrand sind Produkte der Eiszeit (etwa der Bodensee oder der Gardasee).

    Bedeutung

    Die Alpen sind eine wichtige Hauptwasserscheide. Sie trennen die Wassereinzugsgebiete von Nordsee, Mittelmeer und Schwarzem Meer. Außerdem grenzen die Alpen Zonen mit verschiedenem Klima voneinander ab. Die südlichen Alpen liegen im Einflussbereich des milden Mittelmeerklimas, der Norden und Osten im Einflussbereich des kontinentalen, mitteleuropäischen Klimas und der Westen wird durch das atlantische Seeklima geprägt.

    Die alpinen Landschaften sind sehr unterschiedlich: In den deutschen Alpen gibt es im Allgäu grüne Bergwiesen mit hochentwickelter Vieh- und Molkereiwirtschaft; in stärker bewaldeten Gebieten herrscht Holzwirtschaft vor; in den geschützten Tälern der italienischen Alpen wird Wein angebaut; in den Ostalpen gibt es Salz- und Erzbergwerke. Der alpine Skisport hat fast überall zu einem Massentourismus geführt.


    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!