Alkalireserve

    Aus WISSEN-digital.de

    Menge der freien, im Blut vorhandenen Basen im Verhältnis zu der Menge der an Säuren gebundenen Basen. Die chemische Bestimmung der Alkalireserve ist wichtig bei allen Krankheiten, bei denen zu viel Säure im Körper entsteht (z.B. Zuckerkrankheit) oder zu wenig ausgeschieden wird (Nierenkrankheiten, alle Krankheiten der Atmungsorgane und des Herz-Kreislaufsystems, da zu wenig Kohlendioxid ausgeatmet wird). Eine zu geringe Alkalireserve verursacht Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Bewusstlosigkeit sowie verlangsamte und vertiefte Atmung (Kußmaul-Atmung). Ist die Alkalireserve zu groß, kommt es zu Krämpfen (Tetanie).

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!