Alfons XIII. (Spanien)

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer König; * 17. Mai 1886 in Madrid, † 28. Februar 1941 in Rom

    König Alfons XIII., Spanien

    Sohn Alfons XII. und der Erzherzogin Maria Christina von Österreich; wurde 1902 zum König von Spanien gekrönt und erfreute sich wegen seiner modernen Ansichten zunächst großer Beliebtheit. 1923 billigte er die Errichtung einer faschistischen Militärdiktatur unter Miguel Primo de Rivera. Alfons XIII. verzichtete 1931 nach dessen Rücktritt und dem Wahlsieg der Republikaner auf den Thron und ging nach Italien ins Exil. 1975 folgte ihm Juan Carlos I. auf den Thron nach.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.