Albert Speer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Architekt und Politiker; * 19. März 1905 in Mannheim, † 1. September 1981 in London

    führender Architekt des nationalsozialistischen Deutschland.

    Albert Speer

    Planung und Durchführung megalomaner Repräsentationsbauten für Hitler in Berlin, München und Nürnberg mit Elementen des Neoklassizismus. Ab 1937 Generalbauinspektor für Berlin; 1942 bis 1945 Reichsminister für Rüstung und Kriegsproduktion; im Nürnberger Kriegsverbrecherprozess 1946 zu 20 Jahren Haft verurteilt; 1966 Entlassung. Speer hinterließ zahlreiche Tagebücher und "Erinnerungen" (1969).

    Bauprojekte: NSDAP-Hauptquartier, Berlin (1932); Reichsparteitagsgelände in Nürnberg (1934-37); Neue Reichskanzlei, Berlin (1938-39); Große Halle am Tiergarten für die Reichshauptstadt "Germania" (Berlin, nicht ausgeführt).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. November

    1796 In der Schlacht von Arcole (bei Verona) besiegt Napoleon den General Alvintzi.
    1862 Uraufführung der tragischen Oper "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi in Petersburg.
    1933 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR.