Albert Abraham Michelson

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Physiker; * 19. Dezember 1852 in Strelno, Posen, † 9. Mai 1931 in Pasadena, Kalifornien

    Michelson wuchs in San Franzisko auf und bekam eine Stellung in der US-Marine-Akademie. Er wurde dort Lehrer, war zwei Jahre in Westindien und lehrte dann Physik und Chemie an der genannten Akademie.

    Michelson machte Versuche zur Bestimmung der Erdgeschwindigkeit und wies die Unabhängigkeit der Lichtgeschwindigkeit von der Erdbewegung nach. Das von ihm entwickelte Michelson-Interferometer half zu beweisen, dass der lange postulierte Äther nicht existiert, und diente auch zum Nachweis der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit.

    Er erhielt 1907 den Nobelpreis für Physik.

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!