Lichtgeschwindigkeit

    Aus WISSEN-digital.de

    wird mit "c" dargestellt; eine der wichtigsten physikalischen Grundkonstanten der Physik; mit exakt 299 792, 46 km pro Sekunde stellt sie die höchstmögliche Geschwindigkeit im Weltall dar. Dies gilt für die elektromagnetische Welle des Lichtes. Man unterscheidet zwischen Phasengeschwindigkeit und Gruppengeschwindigkeit, je nachdem, ob sich eine einzelne Welle in einer Phase oder eine Gruppe von Wellen ausbreitet.

    Eine Beschleunigung von Materie auf diese Geschwindigkeit ist nur annäherungsweise möglich, da nach der Relativitätstheorie von A. Einstein (E = mc², Energie = Masse mal Lichtgeschwindigkeit im Quadrat) die Masse unendlich groß würde. Inzwischen ist es durch physikalische Experimente gelungen, die Lichtgeschwindigkeit durch den so genannten Düseneffekt zu überbieten. Sie ist nach Einsteins Theorie eine universelle Konstante, sie hat in allen Systemen denselben Wert. Gleichzeitig bildet sie die Grenzgeschwindigkeit für die Bewegung materieller Körper.

    Die Lichtgeschwindigkeit wurde erstmals von A. A. Michelson berechnet: 1878 konnte er die Lichtgeschwindigkeit auf 299 910 km pro Sekunde festlegen, mit einer Toleranz von 60 km.

    KALENDERBLATT - 27. Februar

    1916 Beginn des Ringens um Verdun, dem Symbol der Materialschlachten des Ersten Weltkrieges.
    1933 Der deutsche Reichstag geht in Flammen auf. Die Nationalsozialisten nehmen den Reichstagsbrand als Vorwand ihre politischen Gegner zu verfolgen.
    1953 Die Bundesrepublik erkennt die Kriegsschulden an.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!