Agrarrevolution

    Aus WISSEN-digital.de

    (von lateinisch: ager, "Acker, Gebiet")

    rasche, tiefgreifende Änderung der Agrarverfassung infolge eines politischen Umsturzes, besonders die landwirtschaftlichen Umstrukturierungen in England Anfang des 18. Jahrhunderts. Hier wurden die Gutsbesitze immer weiter vergrößert und zunehmend umfriedet, sodass den Kleinbauern kaum Weideland und Wald zur Holzgewinnung blieb. Sie waren gezwungen, ihre Höfe aufzugeben und sich in den Dienst der Großgrundbesitzer zu stellen. Auch die Landbearbeitung konnte aufgrund der Nutzung von Düngemitteln und verbesserten Landmaschinen intensiviert werden (Fruchtwechsel- anstelle der Dreifelderwirtschaft mit Brachesaison).

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!