Adolf Friedrich Graf von Schack

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller, Kunstsammler, Privatgelehrter; * 2. August 1815 auf Gut Brüsewitz, Mecklenburg, † 14. April 1894 in Rom

    Datei:Schack a.jpg
    Adolf Friedrich Graf von Schack

    Gedichte, Übersetzungen ("Spanisches Theater", "Lotosblätter"). Einer der bedeutendsten Sammler und Mäzen der deutschen Kunst des 19. Jh.s. Widmete sich, v.a. nach seiner Übersiedlung nach München 1855, außer seiner literarischen Tätigkeit dem Aufbau einer zeitgenössischen Galerie; beschäftigte zahlreiche junge Maler (Hans von Marées, Anselm von Feuerbach u.a.). Die Sammlung, die nach Schacks Tod in den Besitz des deutschen Kaiser überging, ist heute als Teil der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München der Öffentlichkeit zugänglich ("Schackgalerie").

    Zitat
    A. Schack: Der Genuss des Schönsten vermag nicht zu befriedigen, wenn ich ihn allein für mich haben soll.

    KALENDERBLATT - 16. Juni

    1815 Napoleon besiegt nach seiner Flucht von der Insel Elba in der Schlacht von Ligny Preußen.
    1898 Die Amerikaner besetzen im amerikanisch-spanischen Krieg die Insel Kuba.
    1932 Ende der deutschen Reparationszahlungen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!