Wendell Meredith Stanley

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Biologe; * 16. August 1904 in Ridgeville, Indiana, † 15. Juni 1971 in Salamanca

    Drei Forscher empfingen 1946 gemeinsam den Nobelpreis für Chemie: James B. Sumner, John H. Northrop und Wendell Meredith Stanley. Stanley, seit 1932 Mitarbeiter des Rockefeller-Instituts, eröffnete durch seine Erforschung der Viren völlig neue Perspektiven an der Grenze dessen, was man im biologischen Sinne "Leben" nennt. Er zeigte auf, dass ein Virus in der gleichen Weise wie viele Proteine und Fermente kristallisiert werden kann und eröffnete damit einen vielversprechenden Weg, Krankheiten, die von Viren verursacht werden, erfolgreich zu bekämpfen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.